Foto: It’s your day

Projekte einreichen

JETZT EINREICHEN! WIR FREUEN UNS AUF IHREN BEITRAG ZUM ERSTEN "WEDDING AWARD GERMANY". -> HIER KLICKEN

Der Upload-Bereich steht vom 30.09. – 31.10.2020 zur Verfügung. In diesem Zeitraum. nehmen wir Ihre Bewerbung/en entgegen.

Die Teilnahme am Wedding Award Germany ist für die teilnehmenden Unternehmen kostenpflichtig. Die Kosten für die erste Einreichung / Bewerbung betragen € 90,- netto. Zusätzliche Einreichungen / Bewerbung in der gleichen Kategorie kosten jeweils € 30,- netto.

FAQ – Frequently Asked Questions

HIER BEANTWORTEN WIR SCHON VORAB DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN:

Die Finalisten & Gewinner des „Wedding Award Germany“ erhalten ein umfangreiches Marketing-Paket und weitere Vorteile, um der Welt zu zeigen, dass sie zu den besten Hochzeitsprofis Deutschlands gehören:

Alle Finalisten werden im Vorfeld der Verleihung auf der Website des „Wedding Award Germany“ vorgestellt.
Die Gewinner & Finalisten erhalten eine offizielle Urkunde des „Wedding Award Germany“, sowie „Wedding Award Germany“ -Logos „Finalist“ oder „Winner“ zum Einbinden auf Website und zur Nutzung auf sozialen Medien.
Die Gewinner erhalten zusätzlich die begehrte „Wedding Award Germany“-Trophäe zum Anfassen und Ausstellen.
Alle Gewinner werden im Anschluss an die Verleihung mit ihren Gewinner-Arbeiten auf der „Wedding Award Germany“-Webseite mit Verlinkung präsentiert.
Zusätzlich werden alle Gewinner auf der „Wedding Award Germany“ – Facebook- und Instagramseite mit Verlinkung präsentiert.
Die Gewinner & Finalisten des „Wedding Award Germany“ werden in Printform im „Wedding Award Germany Book“ vorgestellt, das sie für eigene Werbezwecke verwenden können.
Die Gewinner aller Jahrgänge werden im „Wedding Award Germany Club of Excellence“ aufgenommen und auf der „Wedding Award Germany“ Webseite dauerhaft aufgelistet.
Die Verleihung des 1. „Wedding Award Germany“ wird im Frühjahr 2021 in Berlin stattfinden, bei der die Gewinner erstmaligst öffentlich bekannt gegeben werden.
Bis wann können die Bewerbungen für den “Wedding Award Germany” eingesendet werden?
Der Einsendeschluss für Ihre Einreichungen / Bewerbungen für den 1. „Wedding Award Germany“ ist der 31. Oktober 2020.
Welche Bedingungen müssen für eine Bewerbung erfüllt werden?
Teilnahmeberechtigt sind deutsche Einzelpersonen und Firmen, die in der Hochzeitsbranche tätig sind; dies schließt auch Handelsbetriebe, PR-Firmen und Marketingagenturen ein. Teilnehmer müssen über einen deutschen Gewerbeschein verfügen oder Freiberufler sein.

Bei einer Einreichung gehen wir davon aus, dass alle notwendigen Bildrechte vorliegen.

Alle Teilnahmebedingungen finden Sie hier ausführlich beschreiben.

Die Kosten für die erste Einreichung / Bewerbung betragen 90 € netto. Darauffolgende Einreichungen / Bewerbungen in der gleichen Kategorie kosten jeweils € 30,- netto. Eine unabhängige Fach-Jury bewertet die einzelnen Einreichungen und ermittelt so die 3 Finalisten der jeweiligen Kategorien: Diese erhalten dann ein Gratis-Ticket zur „Wedding Award Germany“ Verleihung in Berlin. Falls die Veranstaltung bedingt durch höhere Gewalt oder Pandemie nicht stattfinden kann, erhalten die Finalisten freien Zugang zur Onlineversion des Awards. Die Veranstaltung wird dann virtuell durchgeführt.

Der „Wedding Award Germany“ bietet gerne auch Unterstützung beim Upload der Bewerbungen (für eine Bearbeitungsgebühr von € 15,- netto zuzüglich der Einreichungsgebühr pro Bewerbung / Einreichung). Bilder & Texte der Einreichung / Bewerbung können per E-Mail an [email protected] geschickt werden; wir nehmen dann gerne Kontakt mit Ihnen auf.

Der „Wedding Award Germany“ ist eine repräsentative & professionelle Veranstaltung, der Gewinn eines „Wedding Award Germany“ eine Auszeichung als ein „Oscar der Hochzeitsbranche“ zu verstehen. Bei der Organisation, Vermarktung & Veranstaltung eines aufwändigen Events wie des „Wedding Award Germany“ fallen natürlich Kosten an – unser Bestreben ist es aber, die Kosten für Ihre Einreichung / Bewerbung so fair wie möglich zu kalkulieren – selbstverständlich lassen sie sich auch als Betriebskosten absetzen.

Sobald Sie Ihre Bewerbung / Einreichung hochgeladen haben, erscheint der Projektstatus „abgespeichert“. Nach dem 15. 11. 2020 erfolgt die Kontrolle und Freigabe an die Jury. Nachdem Ihre Bewerbung / Einreichung freigegeben wurde, ändert sich der Status von „abgespeichert“ zu „freigegeben“.
Bitte beachten Sie, dass nur KORREKTE und VOLLSTÄNDIGE Einreichungen an die Jury freigegeben werden können (siehe dazu Kategoriebeschreibungen).

Nach der Freigabe des Projekts/der Projekte wird die Rechnung zugesendet.

Sie haben eine Fehlermeldung erhalten, oder Ihre Bewerbung wurde nicht zugelassen? Vielleicht liegt es an diesen Punkten:

Bitte achten Sie darauf, dass Sie in Ihren Beschreibungen / Texten, die an die Jury zur Bewertung weitergegeben werden, keine Firmendaten oder Namen stehen, damit die Bewertung unabhängig und anonymisiert geschehen kann
Ihre Fotos dürfen nicht größer als 2MB sein und dürfen nur maximale Auflösung von 72 dpi haben
Ihre Angaben sind unvollständig
Ihnen fehlen die geforderten Referenzen

Sie können sich in so vielen Kategorien bewerben, wie Sie möchten, solange Sie die Kriterien der jeweiligen Kategorie erfüllen. Jede ersten Einreichung in einer neuen Kategorie kostet 90 € netto, weitere Bewerbungen in der gleichen Kategorie nur noch 30 € netto.

Die Grundlagen für die Beurteilung können je nach Kategorie variieren. Grundsätzlich steht ein „Wedding Award Germany“ für besondere Professionalität, Serviceorientierung, Originalität und Kreativität.

Werden die spezifischen Kategoriekriterien nicht erfüllt, wird das Projekt der Jury nicht vorgelegt. Die Überprüfung & Freigabe der Projekte erfolgt durch das „Wedding Award Germany“-Team.

Die Bewertung der Einreichungen erfolgt durch eine unabhängige Fach-Jury. Die Jury hat keinen Zugriff auf die Namen der Bewerber, Firmen oder Einzelpersonen, um die Bewerbung neutral und unvoreingenommen bewerten zu können.

Jedes Jury-Mitglied bewertet die Einreichungen nach einer Punktevergabe von 1 bis 100.

Die Wertung wird automatisch & elektronisch erstellt. Die Einreichung mit der höchsten Gesamtpunktezahl wird Sieger des „Wedding Award Germany“ in der jeweiligen Kategorie.

Ausnahme: In der Kategorie „Styled Shoot Team“ werden die 10 besten Projekte zusätzlich zur Jury-Bewertung durch eine offene Online-Pubikums-Abstimmung über die „Wedding Award Germany“-Website bewertet. Jeder User kann einmal für seinen Favoriten abstimmen. Die Publikumswertung wird wie eine Jury-Stimme zu den Gesamtpunkten der Jury dazugezählt.

Der „Wedding Award Germany“ wird jede Einreichung, die alle Teilnahmekriterien erfüllt, in Betracht ziehen.

Publikationen und Blogs haben unterschiedliche Anforderungen hinsichtlich der Bilder. Es empfiehlt sich, die bereits bestehenden Verpflichtungen, die mit Publikationen oder Blogs eingegangen worden sind, dahingehend zu überprüfen.

Wenn keine Berechtigung zur Verwendung dieser Fotos vorhanden ist oder keine Erlaubnis zur Verwendung eingeholt werden kann, dürfen diese Fotos nicht eingereicht werden.

Der „Wedding Award Germany“ geht grundsätzlich davon aus, dass für alle eingereichten Bilder eine entsprechende Freigabe vorliegt.

Ja. Falls z.B. das Foto eines Stylisten in der Kategorie „Bestes Brautstyling“ eingereicht wird, kann das gleiche Foto des Fotografen in der Kategorie Fotografie „Bestes Soloporträt“ angemeldet werden.

Um unparteiisch zu bleiben, ist es wichtig, dass die Fach-Jury nicht in der Lage ist, Unternehmen anhand von Logos oder Wasserzeichen zu erkennen, während sie die Bewertung der Einreichungen vornimmt.

Die Verleihung des 1. „Wedding Award Germany“ findet im am 08. Februar 2021 im Hotel Oderberger in Berlin statt. Tickets dafür werden über die Website kostenpflichtig erhältlich sein. Alle Finalisten erhalten 1 Ticket kostenlos.
Sollte die Verleihung durch höhere Gewalt, Pandemie o.ä. nicht stattfinden können, wird diese als virtuelles Event abgehalten.

Für eine ordnungsgemäße Beurteilung müssen mindestens 3 Einträge pro Kategorie zur Bewertung stehen. Sollte die Mindestanzahl nicht erfüllt werden, wird die Anmeldegebühr der jeweiligen Kategorie zurückerstattet und es wird kein Gewinner gekürt.

Etwaige Fragen können an [email protected] gesendet werden.

Innerhalb der gleichen Kategorie gibt es keine Begrenzung an Bewerbungen. Sie können so viele Bewerbungen einreichen, wie Sie möchten. Bei mehreren Bewerbungen in der gleichen Kategorie kostet jede weitere Bewerbung nach der ersten nur noch 30 € netto.

Die Hochzeitsbranche ist so vielfältig! Darum haben wir uns auf insgesamt 30 Kategorien in diesem ersten Award-Jahr beschränkt, und hoffen, damit viele Dienstleister, Locations & Produkte abzuholen. Wenn Du unsicher bist, ob eine Kategorie für Dich die Richtige ist, schreib uns einfach eine Nachricht. Fehlt eine Kategorie komplett? Bitte sende uns dazu ebenfalls Dein Feedback – diese Informationen sind wichtig und wir sammeln sie für eine mögliche Reevaluation in der Zukunft.

FAQ Video

Teilnahmebedingungen

  1. Teilnahmeberechtigt sind deutsche Einzelpersonen und Firmen, die in der Hochzeitsbranche tätig sind; dies schließt auch Handelsbetriebe, PR-Firmen und Marketingagenturen ein. Teilnehmer müssen über einen deutschen Gewerbeschein verfügen.
  2. Die Bewerbung hat grundsätzlich persönlich zu erfolgen; Nominierungen durch Dritte sind nicht gestattet. Bewerbungen dürfen aber durch Vertreter (z. B. PR- oder Marketingagenturen) eingereicht werden. In der Kategorie „Styled Shoot Team“ ist ein Vertreter der gemeinsamen Projektarbeit namhaft zu machen.
  3. Eingereicht werden dürfen nur solche Projekte, die im letzten Jahr vor dem Einreichungsstichtag (16.11. des Vorjahres bis 15.11. des laufenden Jahres) stattgefunden haben. AUSNAHME: WEGEN DER CORONA-PANDEMIE DÜRFEN IN DIESEM JAHR ARBEITEN AUS 2019 UND 2020 EINGEREICHT WERDEN! Im Zuge der Einreichung entscheidet der Bewerber selbst für welche Kategorie die Einreichung erfolgt. Einreichungen desselben Projekts für mehrere Kategorien sind möglich und zulässig.
  4. Einreichungen haben innerhalb der bekanntgegebenen Frist über den Login-Bereich der Website des Wedding Award Germany zu erfolgen. Im Zuge dessen sind die im Upload-Bereich eingeforderten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Auch die technischen Spezifikationen (z. B. zur Auflösung von Fotos) sind einzuhalten. Hinsichtlich der Verarbeitung von (personenbezogenen) Daten gilt die Datenschutzerklärung des Wedding Award Germany, der der Teilnehmer zustimmt. Wer die Einreichung aus technischen Gründen nicht selbst über den Login-Bereich durchführen kann, kann damit – gegen eine gesonderte Gebühr – das Award-Team beauftragen.
  5. Die im Zuge der Einreichung übermittelten Dateien dürfen kein Wasserzeichen/Logo enthalten, die einen Rückschluss auf den Teilnehmer zulassen, um eine möglichst unvoreingenommene Bewertung durch die Jury zu gewährleisten.
  6. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, Einreichungen, die den Teilnahmebedingungen nicht entsprechen, zurückzuweisen. Im Falle einer Zurückweisung wird die Teilnahmegebühr nicht in Rechnung gestellt, rückerstattet bzw. die Rechnung storniert.
  7. Die Teilnahme und die Auswahl der Finalisten sowie des Gewinners der jeweiligen Kategorie erfolgt anonym, das heißt, dass die Veranstalter der Jury den Namen des Bewerbers während des Auswahlverfahrens nicht mitteilen. In jeder Kategorie werden nur die drei von der Jury erstplatzierten Kandidaten bereits vor der offiziellen Verleihung auf der Webseite des Wedding Award Germany öffentlich bekannt gegeben. Teilnehmer, die nicht unter die ersten Drei der jeweiligen Kategorie gewählt wurden, bleiben auch nach der Auswahl der Finalisten anonym. Mit der Teilnahme erklärt sich der Bewerber für den Fall, dass er unter die ersten Drei seiner Kategorie gewählt wird, mit der Nennung und Veröffentlichung seines Namens als Finalist einverstanden.
  8. Mit der Einreichung erklärt der Teilnehmer, dass er alle für die Einreichung erforderlichen Zustimmungen (z. B. Zustimmung der abgebildeten Personen) eingeholt hat und er über das eingereichte Projekt samt zugehöriger Dokumentation uneingeschränkt verfügungsberechtigt ist. Der Teilnehmer erklärt sich auch für den Fall, dass er unter die ersten Drei seiner Kategorie gewählt wird, ausdrücklich damit einverstanden, dass das eingereichte Projekt samt zugehöriger Dokumentation (Bilder, Videos etc.) im Zuge der Ankündigung der Preisverleihung sowie der Präsentation, sowohl im Internet als auch in Printmedien veröffentlicht wird. Der Teilnehmer überträgt sohin den Veranstaltern des Wedding Award Germany für diesen Fall das unentgeltliche Recht, das eingereichte Projekt samt zugehöriger Dokumentation, also z. B. Bildmaterial auf der Webseite des Wedding Award Germany und anderen Internet-Plattformen (auch Social Media) sowie in Broschüren und anderen üblichen Werbemitteln zu veröffentlichen und zu vervielfältigen. Sollten Dritte Rechte an dem eingereichten Projekt geltend machen, hält der Teilnehmer die Veranstalter des Wedding Award Germany schad- und klaglos.
  9. Die Teilnahme am Wedding Award Germany ist kostenpflichtig; nach Abschluss der Einreichphase wird pro eingereichtes Projekt eine Rechnung über die Teilnahmegebühr übermittelt. Sollte dasselbe Projekt mehrmals (sei es von verschiedenen Bewerbern, sei es für unterschiedliche Kategorien) eingereicht werden, fällt auch die Teilnahmegebühr mehrmals an. Die Teilnahmegebühr fällt unabhängig davon an, wie das Projekt von der Jury bewertet wird.
  10. Sollten für eine Kategorie nicht genügend Projekte eingereicht werden, um der Jury die Auswahl eines Gewinners zu ermöglichen, behalten sich die Veranstalter das Recht vor, die Bewertung in dieser Kategorie für dieses Jahr nachträglich abzusagen. In einem solchen Fall wird keine Rechnung über die Teilnahmegebühr gelegt.
  11. Nach Abschluss des Einreichprocedere kann der Bewerber seine Einreichung binnen 5 Tagen widerrufen. Nach Ablauf dieser 5-tägigen Widerrufsfrist ist die Teilnahme unwiderruflich und die Teilnahmegebühr in jedem Fall zu bezahlen.
  12. Mit der Teilnahme am Wedding Award Germany entsteht kein (wie auch immer gearteter) Rechtsanspruch des Teilnehmers. Mit der Teilnahme erhält der Bewerber lediglich die Chance, dass sein Projekt von der Jury für einen Preis ausgewählt wird. Die Auswahl der Finalisten (der drei Bestgereihten) sowie des Gewinners in der jeweiligen Kategorie liegt im freien Ermessen der Jury. Die Auswahl der Jurymitglieder obliegt den Veranstaltern. Die drei Bestgereihten (Finalisten) werden rechtzeitig vor der Verleihung von ihrer Nominierung verständigt; jeder Finalist erhält auch eine kostenlose Karte für jene Veranstaltung, im Rahmen derer die Gewinner der jeweiligen Kategorie bekannt gegeben und ausgezeichnet werden.
  13. Die Gewinner sowie die Finalisten dürfen mit ihrer Auszeichnung durch den Wedding Award Germany werben. Der Teilnehmer verpflichtet sich in diesem Zusammenhang, wahrheitsgemäß über den verliehenen Preis zu berichten und insbesondere das Jahr der Auszeichnung, die Kategorie und die Platzierung zu nennen.